Benzin in Südwestdeutschland besonders günstig12.12.2019

Tanken in Hamburg und Bremen am teuersten

Autofahrer, die Benzin benötigen, tanken derzeit in Südwestdeutschland am günstigsten. Laut aktuellem Bundesländervergleich kostet ein Liter Super E10 in Rheinland-Pfalz und im Saarland durchschnittlich 1,377 Euro, das sind 4,6 Cent weniger als in Hamburg, wo man im Mittel 1,423 Euro bezahlen muss.

Etwas anders zeigt sich das Bild bei Diesel: Mit durchschnittlich 1,261 Euro je Liter ist Sachsen am preiswertesten. Schlusslicht ist auch beim Diesel Hamburg, wo der Liter im Mittel 1,296 Euro, und damit 3,5 Cent mehr als in Sachsen kostet.

Was besonders auffällt: Am teuersten sind beide Kraftstoffsorten in den Stadtstaaten Hamburg und Bremen – hier kann man üblicherweise eher günstig tanken. Noch im August waren Benzin und Diesel in Bremen deutschlandweit am preiswertesten.

In der aktuellen Untersuchung hat der ADAC am heutigen Dienstag um 11 Uhr die Preisdaten von mehr als 14.000 bei der Markttransparenzstelle erfassten Tankstellen ausgewertet und den Bundesländern zugeordnet. Die ermittelten Preise stellen eine Momentaufnahme dar. Unkomplizierte und schnelle Hilfe für preisbewusste Autofahrer bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“. Ausführliche Informationen rund um den Kraftstoffmarkt gibt es zudem unter www.adac.de/tanken.

Quelle: ADAC

Zurück zur Übersicht