Zukunftsträchtig: Gaskamin Lensfocus23.12.2019

Mit seinem feurigen Auge erwidert der futuristische, emissionsarme Gaskamin Lensfocus den Blick des Betrachters. Das puristische Einbaumodell ist auf die ursprünglichste geometrische Figur reduziert – den Kreis. Durch sein großes Glas-Bullauge mit 84 cm Durchmesser hat man freie Sicht auf das behaglich lodernde Kaminfeuer.

Neben Form und Funktion haben die Designer der französischen Kamin-Schmiede Focus immer auch den Schutz der Umwelt im Blick. Ihre geschlossenen Gaskamine vereinen Formschönheit und emissionsarme Technik. Dank ausgefeilter Zu- und Ablufttechnik sind die Kamine raumluftunabhängig, also auch für Passiv- und Niedrigstenergiehäuser geeignet. Sie werden komfortabel per Fernbedienung ein- und ausgeschaltet, was insbesondere häufige Nutzer zu schätzen wissen. Da die Flammen in den CE-zertifizierten und für Deutschland zugelassenen Feuerstellen täuschend echt aussehende Keramikscheite umtanzen, bleibt den Nutzern der lästige Umgang mit Asche erspart. Gaskamine von Focus entsprechen den Anforderungen der Bundes-Immissionsschutzverordnung (1. BImSchV) und dürfen auch bei Feinstaubalarm betrieben werden.

Mit Propangas betrieben, erreicht der Lensfocus eine Heizleistung von 3,6 bis 4,1 kW bei Verbrauchswerten von 0,166 bis 0,144 m3/h (Erdgas: 6 bis 7 kW; 0,644 bis 0,723 m3/h).

Foto: Firma Focus

Quelle: www.fluessiggas-magazin.de

Zurück zur Übersicht